Sven Schubert

Kandidat für den Stadtrat
Kandidat für die Regionsversammlung

In aller Kürze ein Überblick:

Meine Themen:

Klimawandel aufhalten: Konkrete Arten- und Naturschutzprojekte bei uns vor Ort umsetzen

Soziale Gerechtigkeit: Mehr Wohnungen mit bezahlbaren Mieten schaffen

Infrastruktur: Dörfer lebenbig halten und mit moderner, an die Bedürfnisse der Menschen angepasste Mobilität ausstatten

Gesellschaft: Ehrenamt & Vereine stärken und fördern

 

Etwas über mich: Garbsen und insbesondere Berenbostel sind seit frühesten Kindheitstagen meine Heimatorte. Hier bin ich aufgewachsen und zur Schule gegangen. Inzwischen lebe ich in Frielingen. Beruflich verschlug es mich nach Havelse, Berenbostel und zum Schluss nach Osterwald. Seit inzwischen fast zehn Jahren engagiere ich mich politisch. Nun möchte ich in Garbsen und auch in der Region aktiv mitgestalten und Verantwortung übernehmen. Stellvertretend für Alle, die sich nicht politisch engagieren können oder wollen. Ich möchte gerne zuhören und die Sorgen und Probleme aller Menschen zur Grundlage meines poltischen Handelns machen.

Mit Blick auf den Klimawandel gibt es auch hier bei uns vor Ort viel zu tun. Zum Beispiel das Thema Energie sparen, das fängt schon bei der Moderniersung von öffentlichen Gebäuden an. Eine gute Dämmung spart Energiekosten und belastet die Stadtkasse weniger. Geld, das wiederrum für Kita, Bildung und Vereine eingesetzt werden könnte. Von der Modernisierung öffentlicher Gebäude profitieren wiederrum lokale Handwerksunternehmen. So können Arbeitsplätze gesichert und am Ende sogar geschaffen werden. 

Mit gesundem Menschenverstand und frischen Ideen möchte ich mitwirken, dass Garbsen und seine dörflichen Ortsteile lebendig und lebenswert werden und bleiben. Ich möchte eine Stadt der kurzen Wege gestalten. Der Weg zur nächsten Einkaufsmöglichkeit oder zum Arzt darf nicht komplizierter sein als eine Reise um die halbe Welt. Mobilität muss für alle Menschen da sein. Wir brauchen zudem eine moderne, naturnahe Stadtmitte mit Aufenthaltsqualität und Nutzen für alle Bürger*innen. In der Stadtmitte soll es einen Ort für Kunst, Kultur, Handel, Wirtschaft, Gastronomie und Wohnen geben

Ein wichtiges Thema ist für mich das Thema Wohnen. Wie wollen wir Menschen in Zukunft leben? Fakt ist, die Mieten sind zu hoch! Es wird zu wenig bezahlbarer Wohnraum geschaffen. Neues Denken muss möglich werden, indem man über neue Wohnformen nachdenkt. Zum Beispiel Baulücken ausfindig macht und clever bebaut. Bestandgebäude eventuell aufstockt oder neue Wohnarten wie z.B. Tiny House usw. ermöglicht. Außerdem muss mehr nach dem Bedarf der Gesellschaft gebaut werden. Was benötigen wir in Garbsen konkret? Sind es 1-Zimmer-Wohnungen oder große Wohneinheiten für Familien? Baugesellschaften müssen einen Anreiz bekommen in Garbsen Wohnraum zu schaffen.

Am Leben unbeschwert teilnehmen können - das ist mein politisches Ziel. Dazu gehört vor allem soziale Gerechtigkeit. Jeder Mensch hat gleiche Chancen verdient. Die Grundlagen dafür muss die Politik schon hier vor Ort legen. 

Zur Kommunalwahl 2021 trete ich für den Stadtrat Garbsen und die Regionsversammlung an. Denn zum einen möchte ich meine Heimatstadt mutig und entschlossen fit für die Zukunft machen. Zum anderen geht vieles nur, mit einer starken Stimme und einem starken Gewicht in der Regionsversammlung. Denn für vieles, was uns hier in Garbsen betrifft werden in der Regionsversammlung die Weichen gestellt.

Deswegen werbe ich um Ihr Vertrauen und Ihre Stimme(n).

Herzlichen Dank. 

Ihr 

Sven Schubert

 

Meine Themen in Langfassung:

Soziale Gerechtigkeit & bezahlbare Mieten

Die Mietpreise steigen unaufhaltsam. Für kleine und mittlere Einkommen kaum noch bezahlbar. Das darf so nicht weitergehen! Mit kreativen und vielleicht auch unkonventionellen Maßnahmen muss mehr bezahlbarer Wohnraum geschaffen werden. Dazu braucht es frische Ideen. Dafür setze ich mich ein. Einsetzen möchte ich mich auch in allen Fragen der sozialen Gerechtigkeit. Die Herkunft oder der soziale Background darf keine Rolle spielen bei z.B. der Vergabe von Kinderbetreuungsplätzen oder der Nutzung von Bildungsangeboten sowie bei der Suche nach einem guten Arbeitsplatz.

 

Lokale Wirtschaft & Infrastruktur fördern

Der Online-Handel und zuletzt die Corona-Pandemie haben viele Betriebe bei uns vor Ort in Notlage gebracht. Sei es das traditionsreiche Fachgeschäft bzw. Handwerks- und Dienstleistungsbetriebe oder das Lieblingscafé. Wir müssen vor Ort produzierende Unternehmen fördern und unterstützen, um die ehrgeizigen aber notwendigen Klimaziele erreichen zu können. Das sichert nicht nur Arbeitsplätze sondern sorgt auch für eine lebendige und vielfältige Stadt. Aber auch die Dörfer müssen für Jung & Alt ein Mindestmaß an Infrastruktur bieten. Von der Einkaufsmöglichkeit über den Bankautomaten bis hin zur Ärzteversorgung brauchen wir Konzepte, die allen zu Gute kommen. Ein bürgernahes Mobilitätskonzept mit Garantie rundet das Angebot ab. 

 

Ehrenamt & Vereine stärken

Unsere Vereine und Organisationen sind unverzichtbar für ein gutes Miteinander in unserer Gesellschaft. Corona hat noch einmal dafür gesorgt, dass viele Vereine Mitglieder verlieren. Immer mehr Menschen können aus verschiedensten Gründen kein Ehrenamt mehr ausüben. Die Politik muss hier gegensteuern und das Ehrenamt sowie die Mitgliedschaft in Vereinen attraktiver machen. Zum Beispiel durch mehr Vergünstigigungen für Ehrenamtsausübende oder durch finanzielle Unterstützung für die Vereine.

 

Lebendige Stadt gestalten

In Garbsen brauchen wir einen lebendigen Stadtmittelpunkt. Ideal wäre ein Ort an denen Kunst, Kultur, Vereine, Gastronomie, Handel und Wohnen möglich ist. Kein weiteres Mega-Einkaufszentrum und keine Bürolandschaft. Garbsens Mittelpunkt soll eine lebendige und naturnahe Oase im Herzen der Stadt sein. Für alle Menschen, ob Jung oder Alt, aus allen Stadtteilen und einach zu erreichen.

 

Foto: Viktoria Behr